...  A u s  M e i n e r  S i c h t  ...
BEISPIELFOTOS

 

Zweiter Direktvergleich "aus der Reihe" - Tamron SP70-300 VC USD gegen EF70-300 L IS USM

Da es in der Familie ein optischer Neuzugang zu verzeichnen ist, habe ich die Gelegenheit zum Vergleich mit dem EF70-300L genutzt.
Wie bereits bei dem ersten Vergleich - zwei EF 70-300 Objektive (mit und ohne L), habe ich vor dem Vergleich 'zig Aufnahmen vom
Stativ aus mit verschiedenen Einstellungen gemacht wobei sich eine Feinjustierung mit -5 Punkten als die, mit bester Leistung herauskristallisiert hat.    Später aufgenommene Kontrollreihe ohne Feinjustierung bestätigte eindeutig die -5 Einstellung.



Die besten Bilder des SP 70-300 VC USD habe ich dann zum Vergleich gegen die L-Linse genommen.
Ein wenig schade, dass mir das alte EF 70-300 IS USM Objektiv vom ersten Vergleich nicht mehr zur Verfügung steht, womit auch ein direkter Vergleich den beiden Objektiven nicht mehr möglich ist. Dazu paar Sätze am Ende.

Das Tamron SP 70-300 VC USD macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, ist wesentlich leichter als die L) Linse, schlanker, erinnert also ein wenig an das ältere EF70-300 IS USM, ist aber mit der aufgesetzten Gegenlichtblende ein Tick länger.

Mit jedem der Objektive wurden Hunderte von Fotos geschossen, wobei jede Szene mit mindestens 4 gleichen Einzelaufnahmen pro Objektiv fotografiert wurde. Das war mir vor allem wegen langen Belichtungszeiten von Hand wichtig um die Leistung der Stabilisierung zu zeigen und unvermeindliche Ausrutscher nach Möglichkeit zu eliminieren.
Gezielt zeige ich auf den ersten zwei Seiten keine Stativaufnahmen. Entscheidend war für mich die "Feldleistung" also praktischer Einsatz bei der Arbeit ohne Stativ um feststellen zu können was bei der verhältnismäßig dunkler Optik von Hand noch möglich ist.
Die Aufnahmen vom Stativ aus folgen später - auf Seite drei.

Stabilisierung macht beim Tamron einen ordentlichen Eindruck und "friert" die Szene sehr schnell ein. In der Praxis, ist aber trotzdem ein ein Unterschied zu Gunsten von EF70-300L) um ca. eine Belichtungsstufe feststellbar.
Ich habe mir richtig viel Mühe gegeben aus dem Tamron Lens das Beste herauszuholen. Im Großen und Ganzen wurde ich auch nicht enttäuscht, auch wenn ein Unterschied in der Bildqualität doch recht deutlich sichtbar ist.

REFERENZBILD


EF70-300 L IS USM   300mm f5.6 1/400s


Tamron SP70-300 VC USD   300mm f5.6 1/400s






T
echnik &
T
ipps
T
echnik &
T
ipps
Home
Home
Alben & Panoramen
Fotografie & Co.
Alles Andere
Downloads
Technik & Tipps